HOCHZEITEN

Eine bedeutsame HochZeitsZeremonie
ist Wegzehrung fürs Leben!

Wie in wirklich guten Geschichten, in denen Heldin&Held bei Antritt der Reise von der weisen Alten einen Beutel mit Reiseproviant erhalten: angefüllt mit Leichtigkeit und Freude für die lichten Zeiten, Nahrhaftem für Stürme und Unwegsamkeiten, goldenen Samen für Mut und Vertrauen, LeckerSüssem, um die Sinne zu wecken, und magischen Kräutern, um Gutes zu wirken…

So soll eine HochZeitsZeremonie das Paar nähren, weit über den Tag hinaus, an dem sie sich das feierliche JA geben. Sie soll freudvoller Proviant sein für ihren gemeinsamen Weg.

Ich lasse mich immer wieder so feste berühren von den LiebesGeschichten der Paare, die ich traue. Die zwei Liebenden stehen im Zentrum, und gemeinsam gestalten wir genau die Zeremonie, die zu ihnen passt: individuell und frisch. Die Trauung selber ist ein unvergessliches Fest der Emotionen, begleitet und bezeugt durch die Gäste. Ein Fest, das für alle beglückende Nahrung ist für den weiteren Weg!

Von mir kann sich ein Paar vom archaischen Kreis ums LiebesFeuer bis zur stilvollen Zeremonie im klassischen Sinne alles wünschen.

Ich bin im Netzwerk von traumich.ch. Konditionen und alles Weitere  auf:  

size_xs_jpg.jpg

IMPRESSIONEN

Swiss Wedding, das schweizer HochzeitsMagazin, hat einen Beitrag zu einer HochZeit gemacht, die ich geleitet habe:

Auf ganz eigene weise Ja sagen

Freie Trauungen sind im Trend. Als Zeremonienmeister hat Mike Bucher schon über 100 Paare verheiratet, gewünscht haben sich alle mehr oder weniger dasselbe. Jetzt, da er selbst «unter die Haube» gekommen ist, hat er alles anders gemacht: Das Erkennen der persönlichen und partnerschaftlichen Wirkung dieses Rituals eröffnet mehr Möglichkeiten.